Your Name (required)

Your Email (required)

Subject

Your Message

Allgemeinen-Geschäfts-Bedingungen

  • 1 Lieferungen
    Bestellungen und Lieferungen sind innerhalb Europas möglich.  Wir liefern direkt ab Laden zum Kunden.

    § 2 Bestellungen
    (1) Sie bestellen in unserem Shop, indem Sie

    a) Ihre Liefer- und Zahlungsdaten angeben
    (2) Nachdem Sie Ihre Bestellung an meine Mailadresse abgeschickt haben, senden wir Ihnen eine Empfangsbestätigung.
    (3) Der Kaufvertrag kommt erst durch den Versand der Ware oder einer separaten E-Mail mit dem Betreff „Auftragsbestätigung“ zustande.

    § 3 Speicherung der Bestellungen
    Ihre Bestellungen werden bei uns gespeichert. Sollten Sie Ihre Unterlagen zu Ihren Bestellungen verlieren, wenden Sie sich bitte per EMail/Telefon an uns. Wir senden Ihnen eine Kopie der Daten Ihrer Bestellung gerne zu.

    § 4 Preise und befristete Angebote
    (1) Alle Preisangaben sind Endverbraucherpreise und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich Versandkosten. Es gilt der Preis zum Zeitpunkt der Bestellung.
    (2) Einzelheiten ergeben sich aus der jeweiligen Produktbeschreibung.
    (3) Für Kunden außerhalb der EU: Bitte beachten Sie, dass beim Versand unter Umständen Zölle und Steuern zu zahlen sind, die zum Endpreis Ihrer Bestellung hinzugerechnet werden.

    § 5  Lieferzeiten
    (1) Soweit nicht anders vereinbart oder am Artikel anders angegeben ist, liefern wir – Bestand vorausgesetzt – innerhalb von 3-5 Werktagen nach Erhalt Ihrer Bestellung. Die Lieferung durch uns erfolgt unter dem Vorbehalt, dass wir selbst richtig und rechtzeitig beliefert werden und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.
    (2) Kann die Regellieferzeit nicht eingehalten werden, informieren wir Sie automatisch per E-Mail.

    § 6 Gewährleistung
    (1) Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre und beginnt mit dem Datum der Ablieferung d.h. Empfangnahme der Sache durch den Käufer.
    (2) Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material-, Herstellungsfehler oder Transportschäden aufweisen, so melden Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Transporteur, der die Artikel anliefert. Eine Verpflichtung des Kunden hierzu besteht nicht und ist auch nicht Voraussetzung für die Geltendmachung Ihrer Ansprüche. Allerdings können wir ansonsten keine Ansprüche gegen den Transporteur geltend machen. Stark beschädigte Pakete sollten nicht angenommen werde.
    Über die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen hinaus werden keine Garantien hinsichtlich der gelieferten Waren oder Dienstleistungen übernommen, außer eine Garantie wird ausdrücklich schriftlich eingeräumt.

    § 7 Zahlung
    (1) Zur Absicherung des Kreditrisikos müssen wir uns entsprechend der jeweiligen Bonität vorbehalten, die Lieferung nur gegen Vorauszahlung durchzuführen.

(2)  Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

(5) Wir bieten Ihnen folgende Zahlungsarten an
(Einzelheiten siehe Zahlungsarten) :
a) per Banküberweisung
b) PayPal

  1. c) Barzahlung bei Abholung

 

  • 8 Rechtswahl
    (1) Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Vertragsteile ist – sofern der Besteller Kaufmann ist – der Sitz unseres Betriebes, und zwar auch im Wechsel und Scheckprozess. Wir sind auch berechtigt, den Besteller an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.
    (2) Für alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Besteller gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland
  • 9  Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes

    Für den Fall der Ausübung des für Verbraucher geltenden gesetzlichen Widerrufsrechtes bei Fernabsatzverträgen wird vereinbart, dass der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen hat, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache, der Kunde die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat. In allen anderen Fällen trägt der Anbieter die Kosten der Rücksendung.

    § 10 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

    (1) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

    (2)  Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Anbieters.

    § 11 Haftung

    (1) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist die Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

    (3)  Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

    (4) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

    § 12 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

    (1)  Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

    (2)  Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist Sitz des Anbieters, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

    (3)  Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 

  • 13 Weitergabe ihrer Daten zwecks Bewertung

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir die personenbezogenen Daten nicht weiter gegeben werden.