Your Name (required)

Your Email (required)

Subject

Your Message

Captcha< /br>

Der Roller-Berater

Der Roller-Berater
14. Juni 2016 reiner
In Neuheiten

Der Rollerberater

 

    Wer benutzt den Tretroller: Kinder, Erwachsene, Erwachsene mit Hund.

  • Wo wird der Tretroller hauptsächlich eingesetzt: Wege in der Stadt, längere Ausflüge auf befestigten und unbefestigten Straßen, Fahren im schweren Gelände (downhill).
  • Körpergröße: bis zu 190 cm, über 190 cm.
  • Körpergewicht: bis zu 100 kg, bis zu 150 kg und über 150 kg.
  • Leistungsniveau: Anfänger, Fortgeschritten oder Sportler.

Tretroller für Kinder:

  • Für Kinder von 3 bis 5 Jahren eignet sich am besten das Laufrad. RUN
  • Vorteile: einfaches Erlernen des Gleichgewichthaltens (ohne Hilfe Erwachsener) als Basis für das spätere Radfahren.
  • Für Kindern von 4 bis 7 Jahren ist der Tretroller KID MINI oder REBEL KID bestens geeignet und für Kindern von 6 bis 9 Jahren der KID MAXI. Das Alter ist nicht entscheidend. Ausschlaggebend für die Wahl des geeigneten Tretrollers sind die Motorik, die Körpergröße und die Fitness des Kindes.
  • Größere Kinder, ab zirka 8 Jahren, können bereits den Tretroller UNI oder HILL fahren.
  • Der beste Tretroller für Kinder ab 4 Jahre ist der REBEL KID
  • Vorteile: Der Tretroller REBEL KID ist der leichteste seiner Art. Mit nur nur 5 kg Eigengewicht hält er eine Belastung von bis zu 120 kg stand. Deshalb eignet sich dieser Tretroller auch für Erwachsene. Dieser Tretroller wächst mit dem Kind mit: Erwachsene und größere Kinder können den Lenker gegen einen speziellen REBEL- Lenker umtauschen. Die Lenkerhöhe erhöht sich vom 65 cm auf 90 cm.

Tretroller für Hundesport:

  • Tretroller für MUSHING. Hundehalter können mit ihrem Hund gemeinsam Tretroller fahren. Ein spezieller Adapter mit einer flexiblen Aufnahme der Hundeleine ermöglicht ein bequemes und sicheres Laufen oder Ziehen mit einem Hund. Grobstollige Reifen garantieren mehr Sicherheit und Komfort beim Fahren. So kann man den Hund auch leichter zum Stehen bringen. Diese Tretroller haben ein verbreitertes Trittbrett. So kann man mit beiden Füßen sicher stehen.
  • Kleinste Hunderassen müssen nicht auf das Tretrollerfahren verzichten. Wir bieten spezielle elegante Hundekörbe und Taschen an. Diese Zubehörteile werden am Lenker fix montiert.

Tretroller für Kurzstrecken in der Stadt:

  • Für Alltagswege in der Stadt sind Tretroller mit kleineren Abmessungen und kleineren Rädern vorteilhafter. Kompakte Tretroller sind wendig und lassen sich auch schnell einmal über Treppen tragen.
  • besser tretroller sind: REBEL und auch HILL

Tretroller für Touren und Sport:

  • Für Touren, längere Ausflüge und Wanderfahrten sind Tretroller mit größeren Abmessungen und größeren Rädern klar im Vorteil. Besonders geeignet sind die Modelle TOUR, HILL und für den Straßenrennsport RACER
  • Für „Downhill“ – Fahren ist es notwendig, einen Tretroller zu wählen, der grobstollige, breitere Reifen hat. Sinnvoll sind Modelle mit Federgabel und breiterem Trittbrett.

Die Acht Tretrollergebote

Jak si vybrat tu správnou koloběžku? - KOSTKA kolobka

Welcher Tretroller ist für Sie der richtige? Wie können Sie die häufigsten Fahrfehler vermeiden und das Rollern richtig genießen??

  1. Der Tretroller ist nur gebaut zum Rollerfahren mit eigener Muskelkraft. Grundsätzlich gibt es:
  • Straßenroller
  • Berg- oder Gelände-Tretroller
  • Stadtroller (oder für kürzere Strecken)
  • freestyle-Tretroller (Erlebnis mit Adrenalin…)
  • Tretroller für Rennen
  • Tretroller für Kinder
  • Laufräder für Kinder
  • Tretroller für Erwachsene
  1. Das Laufrad KOSTKA RUN ist geeignet für Kinder ab 2 Jahren mit einer maximalen Belastbarkeit von 50 kg. Es verfügt über einen Sitz und eine Hinterradbremse und ist geeignet, das Balancegefühl zu fördern und Fahrgefühl und Sicherheit z.B. für späteres Radfahren zu gewinnen. Das Laufrad darf jeweils nur durch ein Kind benutzt werden.
  2. Mit dem Tretroller darf jeweils nur eine einzige Person fahren. Nur falls der Roller mit einem Kindersitz ausgestattet ist, darf auch ein Kind mitgenommen werden (Gewicht und Alter des Kindes beachten, siehe Gebrauchsanleitungen von Roller und Kindersitz!)
  3. Für den Tretroller und Laufrad ist verboten:
  • Ein Überschreiten der zulässigen Gewichtsbelastung
  • Veränderungen der Konstruktion insbesondere des Rahmens
  1. Radhelme sind Pflicht (keine Rollerfahrt ohne Helm).
  2. Auch beim Rollerfahren sind immer die lokal geltenden Verkehrsregeln einzuhalten.
  3. Mit dem Tretroller ist verboten: fliegen, springen und sonstiges Vom-Boden-Abheben (wie zum Beispiel eine Hexe :- ) )
  4. Falls die Verkehrsregeln im konkreten Staat das Ankuppeln eines Anhängers erlauben, darf man einen solchen standardisierten und vom Hersteller genehmigten Rad-Trailer ankuppeln und benutzen.

Quelle: Firma Kostka